Das Projekt

myWMS ist ein auf dem Baukastenprinzip beruhendes Rahmenwerk (Framework) für Warehouse Managementsysteme (WMS). myWMS stellt das Datenmodell und grundlegende Dienste für die Lagerverwaltung zur Verfügung,welche die Erstellung eines WMS unterstützen. myWMS ist ein Open-Source-Projekt. Die Entwicklung startete im Jahr 2001 am Fraunhofer IML als Forschungsprojekt mit Fördermitteln des Landes NRW.

Seit März 2009 ist der Quelltext unter der offenen GNU General Public License (GPL) verfügbar.

Über wohldefinierte Kommunikationsschnittstellen zu externen Systemen und interne Schnittstellen zu auswechselbaren Modulen, den so genannten Plug-Ins, erlauben die Erstellung von modularen und offenen Warehouse Managementsystemen, die unabhängig von Hardware und Betriebssystem sind und kompatibel zu Produkten und Bausteinen verschiedener Hersteller. Durch die Offenlegung des Quellcodes und der Verwendung von Java als auf breiter Basis akzeptierten Programmiersprache kann eine effiziente Anpassung an die schnell wechselnden Gegebenheiten des Marktes gewährleistet werden.

myWMS erfüllt damit die Herausforderung an die Softwaretechnik, die sich in den letzen Jahren – insbesondere durch den Einsatz der objekt- und serviceorientierten Techniken und geeigneter, anwendbarer Methoden und Werkzeuge – zu einer praktisch nutzbaren Ingenieursdisziplin entwickelt hat.

myWMS wird heute von der myWMS Community unter Federführung des Fraunhofer IML und der Logata Digital Solution GmbH aus Dortmund weiterentwickelt.

In Industrieprojekten hat myWMS seine Eignung für den professionellen Einsatz unter Beweis gestellt.